Platzpflege

Unser Greenkeeping-Team, rund um Josef Reiss (Reiss Rasenpflege GmbH), arbeitet täglich um einen bestmöglichen Platzzustand zu gewährleisten. Dazu sind zahlreiche Maßnahmen nötig, die wir Ihnen nachfolgend auflisten.

Pflegemaßnahme

Pflegehäufigkeit       
Grüns mähen
täglich
Divots absammeln und ausbessern
3-4 mal die Woche
Fairways mähen
3 mal die Woche
Vorgreen und Tee mähen
3 mal die Woche
Halbrough mähen
2 mal die Woche
Semirough mähen
2 mal die Woche
Topdressing der Greens (einschleppen vom Sand im Anschluss)
alle 3-4 Wochen
Aerifizieren der Grüns
2 mal jährlich
Aerifizieren der Tees
1 mal jährlich
 

Folgend möchten wir die wohl bekanntesten und wichtigsten Pflegemaßnahmen erläutern:

  • Aerifizierung

    Um die Bedingungen des Rasens zu verbesseren und Verdichtungen zu beseitigen, kann man eine Art Bodenbelüftung vornehmen, indem man in die oberen Schichten eine Reihe von Schlitzen oder Löcher einbringt. Diese Maßnahme bewirkt:

    • die Bodenverdichtung wird verringert
    • Luft und Wasser können leichter in den Boden eindringen
    • der Gasaustausch wird beschleunigt
    • die Bodentextur und Bodenstruktur wird verbessert (durch gleichzeitiges Ausbringen geeigneten Topdress-Materials oder Sand)
    • die Tätigkeit der Mikroorganismen wird gefördert
    • die Spielfelder sind über längere Zeit belastbar
    • die Bewurzelung der Gräser wird gefördert

    Aerifiziert wird am vorteilhaftesten während der Hauptwachstumszeit des Rasens, also im Frühjahr oder zeitigen Herbst. Bewährt hat es sich jedoch, auf stark belasteten Flächen mehrmals im Jahr zu aerifizieren, weil dadurch eine intensive Verbesserung möglich ist. Die besten Ergebnisse sind bei leicht feuchten Boden zu erzielen.
  • Topdressing

    Topdressing besteht aus einer Mischung von Sand, Dünger und organischen Stoffen, die auf den Rasen ausgebracht wird, um die Bodenstruktur zu verbessern und die Bespielbarkeit des Rasens zu verlängern. Gründe für Topdressing:

    • durch "Einreiben" kleiner Mengen Material während der Wachstumsperiode können unebene Flächen ausgeglichen werden.
    • die Bodenstruktur wird verbessert
    • die Bespielbarkeit eines Rasens wird verlängert, denn eine verbesserte Bodenstruktur fördert die Durchlüftung und Wasserdurchlässigkeit des Bodens und macht den Rasen damit widerstandsfähig.
    • Nährstoffe, die dem Boden durch Aufnahme des Schnittgutes entzogen wurden, können über den Dünger im Topdressing rückerstattet werden
    • Topdressing hemmt die Moosbildung durch Verbesserung der Bodenbedingungen. Die Ehrfahrung hat gezeigt, dass schlecht durchlüftete Böden mit hoher Bodenfeuchtigkeit oder schlechter Nährstoffversorgung besonders leicht vermoosen.

    Die Arbeiten zur Bodenverbesserung werden meist in der spielfreien Periode im Sommer durchgeführt. Bei Bedarf ist Topdressing aber auch zu jeder anderen Zeit möglich.
  • Sanden

    Jede Belüftung sollte einhergehen mit einer intensiven Besandung. Da die Sandqualitäten sehr verschieden sind, ist eine vorherige Information nützlich. Trotz des hohen Preises sollte nur gewaschener Quarzsand ohne abschlämmbare Teilchen ausgebracht werden.